ARBEITSKREIS ASTRONOMIE HANDELOH e.V.

AkA Galerie

Home /

Mond im Hof

Supermond.JPG PanstarrsThumbnailsNeowise nahPanstarrsThumbnailsNeowise nah

Wenn nachts dünne Wolken am Mond vorüberziehen, sieht man häufig, dass der Mond von einer hellen Scheibe umgeben ist. Diese helle Scheibe auch Aureole oder auch Hof genannt, ist zum Mond hin blau-weiß und am Außenrand braunrot. Der Durchmesser beträgt etwa 1°-2°, kann aber auch bis zu 10° erreichen. Der Hof wird durch Lichtbeugung an Wassertröpfchen hervorgerufen. Bei annähernd gleicher Tropfengröße erscheint der Hof kreisrund, bei ungleicher Größe ist er eher verwaschen. Voraussetzung ist aber, dass die Wassertröpfchen eine Größe von 0.02-0.1 mm haben. Am einfachsten lässt sich ein Hof um den Mond beobachten. Er ist aber ebenso um die Sonne und als kreisrunde Aufhellung und um helle Sterne und Planeten zu sehen. Besonders oft ist ein Hof bei Altocumulus-Wolken und bei dünnen Schichtwolken zu beobachten, die den Mond hindurchscheinen lassen.